HERBST RÜCKBLICK UND FAVORITEN

Montag, November 27, 2017

recap, favorites, autumn 2017

Ich richte mich nicht nach dem kalendarischen Anfang und Ende der Jahreszeiten, sondern rein nach den meteorologischen Jahreszeiten. Am 01.12. beginnt der Winter - Zeit für einen Rückblick auf den Herbst und meine Favoriten der letzten drei Monate! 

LIFE 
Gefühlt arbeitete ich nur (bei diesem Satz beschleicht mich das Gefühl, dass ich ihn bei jedem Recap schreibe…), was natürlich nicht stimmt. Ich arbeite meine acht Stunden am Tag, wie fast jeder andere auch. Die Arbeit an sich macht mir nach wie vor sehr viel Spaß, natürlich gibt es auch Aspekte, die eher unschön sind (über die ich aber nicht schreiben kann). Wer mich näher kennt, weiß was ich meine. Sehr viel Unruhe bringt die laufende Entfristungsaktion mit sich und auch die Tatsache, dass der Standort, an dem ich arbeite, geschlossen werden wird. Meine Bewerbung für einen unbefristeten Arbeitsvertrag ist raus und es sind so viele Fragen damit verbunden: werde ich entfristet? Wenn ja: wo komme ich hin? Muss ich aus Hamburg wegziehen? Sollte ich nicht in die Niederlassung in Hamburg kommen, sondern weiterhin in Schleswig-Holstein arbeiten, würde ich dies trotzdem tun. Das Pendeln setzt mir mittlerweile nicht nur wahnsinnig zu - pro Tag bin ich etwas drei Stunden unterwegs und beneide sämtliche Kollegen, die nur 10 Minuten entfernt wohnen -, sondern nimmt auch wahnsinnig viel FreiZEIT. Einen Umzug kann ich aber erst planen, wenn ich weiß, wohin ich versetzt werde… 

Gesundheitlich ging es mir ab Mitte Oktober immer schlechter. Ich hatte starke Kopf-und Knochenschmerzen und vor allem eine alles verdrängende Müdigkeit. Am Abend vor Halloween, dieses Jahr ja ein Feiertag, machte ich um 20.30 das Licht - ohne etwas zu Abend zu essen - aus. Das war schon krass. Anfang November ging ich zum Arzt und wurde krankgeschrieben. Aus drei Tagen wurden letztlich zwei Wochen. Meine Lunge wurde geröntgt, es wurde ein EKG gemacht, es wurde Blut abgenommen. Resultat: nichts (zum Glück!), eben ein Infekt, der mich total aus der Bahn warf. Die zwei Wochen verbrachte ich hauptsächlich im Bett, hörte Drei Fragezeichen und schlief. Jeder Weg nach draußen, sei es zum Arzt oder zum Supermarkt, war einfach nur anstrengend. Ich verpasste die Konzerte von Hurts und Marilyn Manson und bin immer noch traurig darüber. Richtig fit fühle ich mich noch immer nicht, aber länger hätte ich es nicht mehr zu Hause ausgehalten. 

Aufgrund der mangelnden Zeit und der schwächelnden Gesundheit litt der Blog. Sehr. Fast zwei Monate lang gab es keinen Post, trotz vieler Ideen. Ob sich das in Zukunft ändert, weiß ich nicht, aber ich hoffe es.

recap, favorites, autumn 2017

TRAVEL 
In diesem Herbst verschlug es mich für fünf Tage nach Prag und für zwei Tage nach Berlin. Es waren keine unbekannten Ziele für mich, in Prag war ich bereits im Herbst 2014 und in Berlin aufgrund der geografischen Nähe ohnehin schon öfter. Trotzdem verzauberte Prag mich dieses Mal noch etwas mehr als vor drei Jahren und ich strich dort einen Punkt von meiner Bucket List. Das tat ich übrigens auch in Berlin…

recap, favorites, autumn 2017

recap, favorites, autumn 2017

FASHION 
Modisch haben es mir in diesem Herbst vor allem derbe Boots und - wie könnte es anders sein - Mäntel angetan. Einkaufsparadies Nummer 1: ZARA. Neben dem schwarzen Mantel, den ich fast täglich trage, mag ich besonders den roten Mantel mit Schalkragen, der wunderbar warm hält. Die Boots mit den auffälligen Schnürbändern fand ich im Onlineshop und bestellte sie sofort. Für lange Spaziergänge sind sie nicht unbedingt geeignet, aber fürs Büro und kleine Shoppingausflüge sind sie perfekt.

recap, favorites, autumn 2017

recap, favorites, autumn 2017

BEAUTY 
Meine Beautyfavoriten der letzten drei Monate kommen aus allen Bereichen und ich mag sie aus meiner Routine nicht mehr wegdenken. 

Den Hangover Primer von Too Faced kaufte ich in Prag, da er dort bei Sephora etwas günstiger war und ich ihn schon lange ausprobieren wollte. Schon nach dem ersten Auftragen war ich  hin und weg. Definitiv der beste Primer, den ich je benutzt habe und den ich garantiert nachkaufen werde. 

Ein weiterer Kandidat zum Nachkaufen ist die Brazilian Bum Bum Cream von Sol De Janeiro. Ich liebe das Gefühl, welches die Creme auf meiner Haut hinterlässt (streichelzart!) und den intensiven tropischen Duft. 

Ein weiteres Highlight ist der Sanddorn Ölkomplex für strapaziertes Haar von Oblepikha Siberica. Das Serum hilft bei der Reparatur geschädigter Haarstrukturen, sorgt für eine intensive Nährstoff- und Feuchtigkeitszufuhr und hat einen Hitzeschutz, der vor Schäden vom Föhnen und Styling schützt. Ich benutze es nach der Haarwäsche im handtuchtrockenen Haar. Zugegeben, der Duft ist am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig, aber die Pflegewirkung ist großartig. Meine Haarspitzen fühlen sich seitdem ich es benutze viel geschmeidiger an. 

From a dark amber inferno, rises wild vanilla and hints of bloom. Sobald es kalt wird, müssen es bei mir schwere Düfte sein. Sadonyx Fire von & Other Stories erfüllt diese Voraussetzung und war mein Liebling im Herbst, ich benutzte ihn fast täglich.

recap, favorites, autumn 2017

recap, favorites, autumn 2017

recap, favorites, autumn 2017

recap, favorites, autumn 2017

ENTERTAINMENT 
Vor einigen Wochen führte ich meinen Filmfreitag wieder ein. Wenn nicht im Herbst, wann sonst? Die fallenden Temperaturen und verregneten Abende laden nahezu dazu ein. Den Anfang machte einer meiner Lieblingsfilme: Black Swan. Es folgten Grand Budapest Hotel und Marie Antoinette. Mein Plan ist, abwechselnd Filme zu sehen, die ich kenne und solche, die ich noch nicht gesehen habe. 

Trotz dem Verpassen der Hurts und Marilyn Manson Konzerte sah ich im September Tori Amos und im Oktober Lorde (in Berlin) live. Bei dem Konzert von Tori Amos freute ich mich sehr darüber, dass sie einen meiner liebsten Songs (Gold Dust) spielte, auch sonst war die Hamburger Setlist sensationell gut. Zum Lorde Konzert ging ich ohne Erwartungen, ohne die geringste Ahnung, wie sich Lorde live anhört - und war nach dem Konzert total geflasht von der Show und beeindruckt von ihrer Stimme. Gänsehaut!

recap, favorites, autumn 2017

recap, favorites, autumn 2017

Wie war Euer Herbst?

You Might Also Like

1 Kommentare

  1. Ja, ich glaube Lorde so habe ich sie auf YouTube schon mal gehört, klingt live gar nicht so schlecht und manchmal noch besser als auf CD. Das finde ich wiederum bei Lana Del Rey nicht, sie ist toll auf CD aber live schwächelt sie ab und an. Black Swan habe ich schon ewig nicht mehr gesehen, hier liegen bei mir noch DVDs die ich mir mal anschauen sollte...
    Liebe Grüße und einen schönen 2. Advent!
    Franzi

    AntwortenLöschen

Powered by Blogger.

INSTAGRAM

Subscribe